2013.06.21_Einfuehrung Minergie Online Plattform Seit dem 17. Juni 2013 wird in den Kantonen der Zentralschweiz (LU, NW, OW, SZ, UR, ZG) und im Kanton Aargau der Minergie-Basisstandard neu über die Minergie Online Plattform abgewickelt. Es können nur noch Minergie-Anträge bearbeitet werden, welche auf der Plattform eingereicht werden.

Ab dem 1. Juli wird für die Kantone AG, AR, AI, GL, GR, LU, NW, OW, SH SZ, SG, SO, TG, UR, ZG, ZH und für Fürstentum Liechtenstein der Standard MINERGIE-P über der MINERGIE Online Plattform zertifiziert. Aus diesem Grund können zwischen dem 1. und dem 14. Juli für diese Kantone keine Minergie-P-Anträge registriert oder Zertifikate ausgestellt werden. Der Kanton Bern folgt ab dem 15. Juli 2013 mit dem Basis- und dem MINERIGE-P-Standard.

Mit der neuen Minergie Online Plattform wird der Zertifizierungsprozess für alle Beteiligten vereinfacht und harmonisiert. Neu können Minergie-Anträge über eine Internetverbindung mit jeden gängigen Browser erfasst und verfolgt werden. Wichtigster Bestandteil der Minergie Online Plattform ist eine zentrale Dokumenten- und Adressverwaltung, mit welcher unter anderem die Gebäudeliste täglich aktualisiert wird. Zudem kann zur jeder Zeit der aktuelle Zertifizierungsstand von allen am Projekt beteiligten Personen eingesehen werden. Dies vereinfacht die Kommunikation unter den Beteiligten. Für die Zertifizierungsstellen und deren Prüfstellen ermöglicht das neue Arbeitsinstrument eine Vereinfachung der Abläufe.

Was ist neu?

Am Zertifizierungsablauf von Antragstellung mit dem bisherigen Excel-Nachweis über das provisorische Zertifikat, Baubestätigung, eventueller Stichprobenkontrolle bis zum definitiven Zertifikat ändert sich nichts. Neu müssen einzig der Excel-Nachweis auf die Minergie Online Plattform hochgeladen und die Projektbeteiligten registriert werden. Die weitere Kommunikation zwischen den Beteiligten erfolgt dann über diese Plattform.

Registrierung

Wenn Sie noch kein Konto bei der Plattform haben, so ist eine Registrierung unter www.minergie.ch > Online Plattform erforderlich. Jeder Nutzer der Minergie Online Plattform kann neue Projekte erstellen. Die Person, die ein Projekt erstellt, wird als Projektmanager für das jeweilige Projekt gekennzeichnet. Weitere Beteiligte (Bsp. Bauherrschaft, Planer, etc.) des Projekts werden vom Projektmanager oder dem Antragsteller eingeladen. Die eingeladenen Personen erhalten ein automatisch von der Minergie Online Plattform generiertes Mail mit einem Aktivierungslink, mit welchem sie die Beteiligung am Projekt bestätigen müssen.

Online-Schaltung Minergie-Basisstandard

Seit dem 17. Juni ist die Minergie Online Plattform für die Kantone AG, LU, NW, OW, SZ, UR und ZG für den Minergie-Basisstandard aktiv. Am 15. Juli folgt der Kanton BE. Ab diesem Zeitpunkt können nur noch Minergie-Anträge bearbeitet werden, welche auf der Plattform eingereicht werden.

Online-Schaltung Minerige-P

Ab dem 1. Juli ist die Minergie Online Plattform für den Minergie-P-Standard für die Kantone AG, AR, AI, GL, GR, LU, NW, OW, SH SZ, SG, SO, TG, UR, ZG, ZH und Fürstentum Liechtenstein aktiv. Aus diesem Grund können zwischen dem 1. und dem 14. Juli für diese Kantone keine Minergie-P-Anträge registriert oder Zertifikate ausgestellt werden. Der Kanton BE folgt am 15. Juli. Am 1. Oktober werden die restlichen Kantone aufgeschaltet.

Fragen /Auskünfte

Für Fragen zur Einführung der Minergie Online-Plattform und zur Abwicklung der Anträge stehen die zuständigen Zertifizierungsstellen gerne zur Verfügung. Bei Fragen zur Benützung der Minergie Online-Plattform wenden Sie sich bitte an support@minergie.ch oder die Hotline 061 467 43 38.

Referenz: www.minergie.ch / 12.06.2013 von Antonio Milelli